Stellen Sie sich Ihr persönliches Infektionsschutzset selbst zusammen

Sie können das Infektionsschutzset „Das Ekelpaket PLUS C“ komplett und fertig gepackt in unserem Shop preiswert bestellen, Infektionsschutzset bestellen.

Wenn Sie sich das Infektionsschutzset selbst zusammenstellen möchten, finden Sie nachfolgend die Inhaltsteile, die aus der Erfahrung der Notfallmedizin notwendig sind, und zusätzlich noch weiteres Material, das sich als nützlich erwiesen hat. Die Anleitung, wie die einzelnen Teile am besten verpackt werden, dass es ein kompaktes und bruchsicheres Set ergibt, finden Sie unter der Inhaltsteilen.

Notwendige Inhaltsteile für ein Infektionsschutzset

4 Stück (oder mehr) Einmalhandschuhe
achten Sie auf folgende Materialeigenschaften:
– Material: Nitril (puderfrei) oder Vinyl (puderfrei) [Latexhandschuhe sind nicht zu empfehlen, da diese nicht so widerstandsfähig und reißfest sind wie Nitril- oder Vinylhandschuhe; falls nichts anderes verfügbar ist, sind puderfreie Latexhandschuhe in Ordnung]
– Qualität: AQL mindestens 1,5 (je niedriger die Zahl, desto besser)
Handschuhe puderfrei – warum?

1 Stück FFP2-Maske (alternativ auch FFP3-Maske) für den Helfer
achten Sie auf folgende Materialeigenschaften:
– ohne Ausatemventil
– CE-Kennzeichnung als Konformitätsnachweis für die Norm EN 149 (= FFP2 oder FFP3)

1 Stück Schutzbrille
achten Sie auf folgende Materialeigenschaften:
– Norm: EN 166
– die Schutzbrille sollte möglichst wenig Öffnungen nach oben und zur Seite hin haben, damit Tröpfchen nicht an/in die Augen des Helfers gelangen können (eine Schwimmbrille tut es auch)

1 Stück Mund-Nasen-Schutz für den Verunglückten
grundsätzlich wäre auch ein normales Stück Stoff ausreichend, um z. B. bei der Wiederbelebung die Tröpfchen-Verbreitung zu mindern, bei einem wachen Verunglückten ist ein Mund-Nasen-Schutz mit Befestigungsmöglichkeit von Vorteil

4 Stück Desinfektionstücher oder flüssiges Desinfektionsmittel für Hände und kleine Flächen
achten Sie auf folgende Materialeigenschaften:
– Wirkspektrum mindestens „begrenzt viruzid“
– Zulassung des Desinfektionsmittel (erkennbar an der sog. „BAuA-Reg.-Nr.“)

1 Stück Umhüllung
Natürlich können Sie die Einzelteile auch lose aufbewahren, aber im Notfall sollten alle Teile gebündelt zur Verfügung stehen. Daher empfehlen wir Ihnen die Verpackung in einem stabilen Kunststoffbeutel, z. B. einem 3 Liter-Gefrierbeutel mit Schnellverschluss (dann können Sie für Trainingszwecke die Teile einfach entnehmen und wieder verpacken).
Das Original-Infektionsschutzset „Das Ekelpaket PLUS C“ ist in einem Polyethylen-Druckverschluss-Beutel verpackt (20 x 30 cm).

Sinnvolle Inhaltsteile

1 Stück Rettungsdecke
zum Wärmeerhalt des Verunglückten (Größe: 160 x 210 cm), gold-/silberfarbig bedampfte Kunststofffolie

1 Stück Kompresse
zur Versorgung von kleinen Wunden

1 Stück Beilegezettel zur Information des Helfers über das korrekte An- und Ablegen der Schutzausrüstung
– <> Vorlage zum Download [PDF, xxx kB] zum Ausdrucken auf DIN-A4-Blatt

Und wie packe ich die Einzelteile ein?

<> Anleitung als PDF [xxx kB]

1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 Bilderstrecke

In unserem Shop können Sie das Infektionsschutzset „Das Ekelpaket PLUS C“ fertig gepackt bestellen.